Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

January 29 2018

Coden & Kauen – Eine Neuauflage des Bits & Bites Brunch

Coden-und-Kauen

Wertes RaumZeitLabor, werte Freunde des gepflegten Spätstücks,

wir freuen uns verkünden zu können, dass nach vielen Jahren Pause endlich mal wieder ausgiebig gebruncht wird!

Am Sonntag, den 4. Februar 2018 treffen wir uns ab 11.30 Uhr unter dem Motto “Coden & Kauen” zum gemeinsamen Mampf im RaumZeitLabor.

Egal ob ihr den Tag normalerweise mit einem Nerdtellabrot oder einer Fahrt im Universal Cereal Bus startet – für alle wird etwas beim Buffet zu finden sein!

Nebenbei darf und soll selbstverständlich gecoded und gebastelt werden, was das Zeug hält. Vielleicht findet sich die Zeit, um über ein paar alte und neue Projekte und Ideen vom RZL zu sprechen.

Damit wir wissen, wie viele iBeacons and Eggs wir kaufen sollten, freuen wir uns über eine kurze Rückmeldung per Mail bis zum Freitag, den 2. Februar – Keine Mail, kein Müsli!

Wir bitten um Zahlung einer Brunch-Pauschale von 10€ pro Kopf. Alles was nach dem Einkauf an Geld übrig bleibt, geht wie immer als Spende an den Raum.

Viele Grüße die Brunchorganisatoren

November 29 2017

Hack To The Future – Mentorinnen und Mentoren gesucht

Ihr überlegt noch, was die erste gute Tat des neuen Jahres werden soll? Ihr habt vom 19. bis 21. Januar Zeit?

Das RaumZeitLabor wird die Initiative Kindermedienland am dritten Wochenende im Januar beim “Hack To The Future” in der Stadtbibliothek Mannheim unterstützen.

Technikbegeisterte Jugendliche bilden kleine Teams und entwickeln innerhalb des Wochenendes eigene digitale Projekte. Dabei werden sie von erfahrenen Mentorinnen und Mentoren unterstützt. Ihr habt Lust und Zeit beim Tüfteln, Coden und bei der Projektentwicklung zu helfen? Perfekt! Dann schaut doch mal hier vorbei!

Vergütet wird das Ganze nicht. Für Mentorinnen und Mentoren gibt es ein HTTF-Shirt und kostenlose Verpflegung am ganzen Wochenende sowie ein gemeinsames Essen nach der Veranstaltung als Dankeschön.

httf_logo

October 20 2017

2996 cd7d 500

Die neuen Sticker sind da.

September 20 2017

8004 84aa 500

Wir haben RAM.

September 16 2017

4189 6b27 500

Das RaumKomerzLabor hat für Sie getestet: Man kann sehr gut mit unserem Rollwagen Getränke im nahe gelegenen Supermarkt einkaufen gehen.

Other News: Wir haben jetzt Orangensaft, Multivitaminsaft, Eistee und Energy Drink im Angebot, solange Vorrat reicht.

September 12 2017

4680 6934 500

Testschüsse Laser

August 27 2017

7532 05e3 500

This is the Dämmerungsschalter. It schalts the Licht in case of Dämmerung.

August 18 2017

7535 7a1b 500

Das RaumZeitLabor bekommt eine Map, mit der Dinge per MQTT steuerbar sind!

Analogspieleabend im RaumZeitLabor

Am 30.09.2017 findet der erste Analogspieleabend im RaumZeitLabor statt. Von Brettspiele über Kartenspiele bis hin zu Rätselspielen und sonstigem hätten wir gerne alles dabei. Deshalb bringt auch eure eigenen Spiele mit! Wir werden dann gemeinsam in netter Runde, zu Mate und Tiefkühlpizza und anderen traditionell nerdigen Speisen, Spiele spielen, wie es im 20. Jahrhundert noch tradition war. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr. Der Eintritt ist selbstverständlich frei, wir würden uns aber über Spenden freuen. Vorbei ist es, wenn der letzte geht. Ihr wart noch nie im RaumZeitLabor? Schaut euch [Anfahrtbeschreibung](https://raumzeitlabor.de/kontakt/anfahrt/) an und das wichtigste: Schreibt euch die Nummer vom Raum (+49 621 76 23 13 70) auf, damit wir euch helfen können, solltet ihr den Weg nicht finden.

August 08 2017

0627 2477 500

Lass deinem Spühltrieb freien Lauf hat das Schild gesagt.

Challenge accepted hab’ ich gesagt.

0634 da59 500

Neue Snackbar ist neu.

0637 f0eb 500

Getränkekühlschrank-Preisschildhalter Version Alpha

August 01 2017

Konservieren, Sammeln, Bewahren - Das RZL im ISG

Am vergangenen Donnerstag hatten wir die Gelegenheit, das Stadtarchiv Mannheim etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Vom großen Mannheim-Luftbild-Teppich im Foyer des Collini-Centers aus, ging es direkt in die heiligen Registerhallen im ersten Stock. Dort durften Ratsprotokollbücher (einige mit mehr als 10 kg Gewicht!) aus den letzten 356 Jahren bestaunt und mehrere Tonnen Rollregal händisch bewegt werden. Akten der städtischen Ämter, Bauunterlagen und historisches Karten- und Plakatmaterial lagern hier in säurefesten Kartons und Magazinen – Insgesamt mehr als 10 Kilometer Archivmaterial, wenn man es aneinanderreihen würde.

Weiter ging’s ins Digitalisierungszentrum des Stadtarchivs: Wertvolle und unersetzliche Dokumente werden dort unter anderem mit Hilfe von Großformat- und Buchscanner für die Zukunft konserviert. Trotz moderner Hilfsmittel werden viele Dokumente noch händisch digitalisiert – OCR funktioniert leider bei vielen Handschriften nicht.

Wer im Onlinearchiv recherchieren oder Einblick in Archivgut nehmen möchte, den führt der Weg in einen der Lesesäle. Nach einem Besuch im Fritz-Cahn-Garnier-Lesesaal endete unsere Tour vor der Informationswand zum bevorstehenden Umzug in den Ochsenpferchbunker.

Unser Dank gilt Herrn Dr. Stockert und Herrn Dr. Schenk für die tolle und informative Tour - wir freuen uns aufs neue „Marchivum“ in der Neckarstadt!

Stadtarchiv Impressionen

July 05 2017

Exkursion ins Stadtarchiv Mannheim

Verehrte Freunde alter Aktenschränke!

Am Donnerstag, den 20. Juli 2017 werden wir eine Tour durch das alte Stadtarchiv Mannheim machen. Ab 15.30 Uhr werden wir die Räumlichkeiten im Collini-Center unter die Lupe nehmen können, etwas zur Geschichte des Stadtarchivs hören und alles Wissenswerte zum bevorstehenden Umzug in den Ochsenpferchbunker erfahren. Außerdem werden wir uns natürlich das Digitalisierungslabor des Stadtarchivs ganz genau anschauen und über die Vor- und Nachteile der digitalen Archivierung sprechen.

Wenn ihr also wissen wollt, was man im Umgang mit alten Archivalien beachten muss, ob immernoch alles auf Mikrofilm gespeichert wird und was genau jetzt eigentlich das Marchivum ist, solltet ihr euch das Ganze nicht entgehen lassen.

Falls ihr dabei sein sollt, stanzt mir bis zum 16. Juli 2017 einfach eine Lochkarte mit eurem Namen und den Namen der Personen, die ihr mitnehmen wollt.

April 24 2017

Exkursion in den Luxor Filmpalast Bensheim

An nur wenigen Orten liegen Technik und Popkultur so dicht zusammen wie im Kino. Und das gilt ganz besonders für den Luxor Filmpalast Bensheim. Neben einem komplett im Star Wars Design gehaltenen Kinosaal, gibt es dort auch ein Haifischbecken und verschiedenste popkulturelle Exponate, zum Beispiel einen im Back-to-the-Future Stil umgebauten DeLorean, zu sehen.

Grund genug für uns, sich das mal genauer anzusehen.

Wir werden uns am Samstag, den 20. Mai, um 16:00 Uhr im Eingangsbereich des Luxor Filmpalast Bensheim treffen und haben dann Luxor 7 ganz für uns allein. Dabei handelt es sich um den oben erwähnten Kinosaal im Star Wars Look, der außerdem noch mit einem eigenen Loungebereich versehen ist.

Um 16:30 Uhr machen wir dann das, was man in einem Kino normalerweise so tut: Wir werden einen Film schauen. Exklusiv für uns wird es eine Sondervorführung von „Hackers“, dem Meisterwerk aus dem Jahr 1995, geben. HACK THE PLANET!

Nach dem Film bekommen wir von einem technisch versierten Mitarbeiter eine Führung hinter die Kulissen des Kinos und haben, als besonderes Extra, die Gelegenheit das inoffizielle „Museum“, das sich ebenfalls im Kinogebäude befindet, zu besichtigen. Dabei handelt es sich um eine umfangreiche Privatsammlung an Actionfiguren und anderen Merchandiseartikeln, die im Lauf von 35 Jahren zusammengestellt wurde.

Die Veranstaltung wird voraussichtlich gegen 19:30 Uhr enden.

Die Teilnahme an der Exkursion kostet 25€ pro Person. Wie üblich ist die Mitgliedschaft im RaumZeitLabor e.V. keine Voraussetzung um an der Veranstaltung teilnehmen zu können.

Die maximale Teilnehmerzahl ist beschränkt, daher ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich. Um euch anzumelden schreibt mir eine Mail mit dem Betreff „Kino Exkursion“.

Die Teilnehmer an der Exkursion sollten sich, wie immer, untereinander abstimmen und möglichst Fahrgemeinschaften bilden. Weitere Informationen zur Exkursion gehen zu gegebener Zeit per Mail an die angemeldeten Teilnehmer.

February 25 2017

[Ausflugszeit] RZL trifft NTM

NTM

WERTHER RaumZeitLaboranten!

Es gibt KAIN Entkommen von den Ausflügen! Der ABSCHIEDSWALZER von der letzten Exkursion ist noch nicht so lange ausgetanzt, da geht es auch schon wieder rund.

Dank der MACHT DES SCHICKSALS steht als nächstes Ausflugsziel das Nationaltheater Mannheim auf dem Plan.

Am Samstag, den 18. März 2017, haben wir – DONNERWETTER - GANZ FAMOS – ab 15.00 Uhr die Möglichkeit einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Wer schon immer etwas mehr über die Haus- und LICHTtechnik sowie das Audio- und Videosystem des Nationaltheaters erfahren wollte, sollte sich das Datum mit einem KREIDEKREIS im Kalender markieren.

Falls ihr teilnehmen wollt, noch CARMEN oder OTHELLO mitbringen möchtet, SO WIRD’S GEMACHT: Schreibt mir bitte bis 10. März 2017, 13.37 Uhr eine Mail mit den Namen aller Mitkommenden (Bitte schreibt auch dazu, wenn ihr Schüler oder BETTELSTUDENT seid!) [🎭].

Damit nicht TAUSEND SÜSSE BEINCHEN durchs Theater trampeln, ist die Teilnehmerzahl auf 15 begrenzt.

Der Eintritt ist für euch kostenlos - damit auch der DER GEIZIGE RITTER mitkommen kann!

Es grüßt
DIE FLEDERMAUS


[🎭] Keine Mail, kein NTM!

February 09 2017

5730 a718 500

Neuer Laser ist so mittel gut zusammengebaut :-(

February 07 2017

Hackertour Holzheizkraftwerk Heidelberg

An alle Freunde von Alliterationen und Kraftwerken!

Am Mittwoch, den 22.02.2017 haben wir ab 16.00 Uhr die Möglichkeit das Holz-Heizkraftwerk Heidelberg zu besichtigen.

“Strom ohne Atom” - Die Stadtwerke Heidelberg haben sich bis zu diesem Jahr den Komplettausstieg aus der Atomkraft vorgenommen. Eine Maßnahme dazu war der Bau des Holzheizkraftwerks im Pfaffengrund. Die Energie wird zu 90% aus Grünschnitt und sogenanntem Landschaftspflegematerial gewonnen.

Wer wissen will, woraus die restlichen 10% bestehen, was das Kraftwerk an Megawattstunden Strom und Wärme abwirft und was das Ganze mit der Heidelberger Bahnstadt zu tun hat, sollte sich die Tour nicht entgehen lassen.

Wie immer könnt ihr selbstverständlich auch mitkommen, wenn ihr (noch) kein Mitglied im RaumZeitLabor e.V. seid. Ich bitte allerdings um Rückmeldung per Mail[🔥] an mich bis zum 15.02.2017, da die Tour aus Sicherheitsgründen auf 15 Plätze begrenzt ist.



[🔥] Keine Mail, kein Holz, kein Heiz!

December 31 2016

2k16 interhackerspaces xmas swap

Seit einigen Jahren ist es guter Brauch, dass sich die Besten unter den Hackerspaces zu Weihnachten gegenseitig beschenken. In der Manier des Wichtelns (manchmal auch des Schrott-Wichtelns) werden also am Jahresende Pakete verschickt. Organisiert wird die gesamte Aktion über das Wiki des Hackerspaces Frack aus den Niederlanden.

Dieses Jahr sind wir mit einer kompletten Eigenentwicklung an den Start gegangen und haben als “Leading Hackerspace in Box-Making-Technology” verschlossene Holz-Boxen verschickt, die sich erst nach dem Lösen mehrerer Rätsel elektronisch öffnen und den begehrten Mannheimer Schoko-Wasserturm freigeben.

Mit der artgerechten Gestaltung der Boxen haben wir externe, befreundete Künstlerinnen beauftragt und wir glauben, dass sich das Ergebnis durchaus sehen lassen kann.

Die Nerds des Hacklabor haben eine solche Box von uns erhalten und das ganze Projekt in Aktion kannst Du also hier auf youtube begutachten. Auf eine Videobotschaft der anderen mit Boxen beglückten Hackerspaces warten wir übrigens noch…

xmas 2k16

December 12 2016

Impressionen der Exkursion zur RNV

Am 9.12. waren wir zu Besuch bei der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH und haben uns von der Straßenbahnwaschanlage bis zum Leitstand alles angesehen, was nicht abgeschlossen war. Hier gibt es ein paar Impressionen von der Führung. Mehr Hackertours sind in Planung

RNV Impressionen

Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl